Einsamkeit

 

Großer Dank gilt der Vorsitzenden der ARGE-Altenpastoral und Moderatorin, Beatrix Auer, die souverän durch die Veranstaltung führte. Besonderer Dank gilt dem Filmstudio Helmut Stamberg, der mit seinem Team einen hervorragenden Ton- und Bildablauf für die TeilnehmerInnen gewährleistete. Die Online-TeilnehmerInnen fühlten sich so, als wenn sie direkt vor Ort gewesen wären. 

Nachfolgend ein Bericht von Renate Moser, Mitarbeiterin der Seniorenpastoral der Erzdiözese Wien, die die Online TeilnehmerInnen begleitete.

Hautnah und Gänsehaut - und das online…

40 Personen aus ganz Österreich und Südtirol haben sich online vor ihren Bildschirmen versammelt, betreut vom Zivi Julian und von mir, und gespannt darauf gewartet, in den Festsaal des Bildungshauses eingelassen zu werden, um abwechselnd Kurzvorträge von Abt Notker Wolf und Diakonin Elisabeth Pilz zu sehen und zu hören.

 

„Mit zunehmendem Alter werden die körperlichen Gebrechen häufiger, Freunde sterben weg, Besuche werden weniger. Wir beginnen uns zu verkriechen. Es besteht die echte Gefahr zu vereinsamen und in Lebensüberdruss zu enden. Alter ist aber nicht nur Schicksal, sondern bedarf auch einer Vorbereitung durch unser ganzes Leben: das Ja zur Veränderung unseres Körpers, unseres Geistes. Sind wir Eigenbrötler oder lieben wir Gemeinschaft? Bin ich wissbegierig, bereit zu ständigem Lernen oder liebe ich die Bequemlichkeit und schiebe alle Verantwortung auf andere ab? Letztlich geht es auch hier um Eigenverantwortung. Dann brauchen wir nicht zu vereinsamen.“ (Notker Wolf)

ReferentInnen:
Altabt Notker Wolf OSB leitete als Erzabt die Abtei St. Ottilien und war bis 2016 als Abtprimas der Benediktiner für die Benediktiner auf der ganzen Welt verantwortlich. Seit 2016 lebt der durch seine Bücher und unkonventielle musikalische Begeisterung bekannte Ordensmann wieder in der Erzabtei St. Ottilien.

Elisabeth Pilz war bis 2021 evangelische Alten- und Pflegeheimseelsorgerin in der Steiermark und Diakoniebeauftrage der evangelischen Kirche Steiermark.

Das Symposium kann sowohl im Hippolythaus, Eybnerstraße 6, 3100 St. Pölten als auch online besucht werden. Den Link dazu erhalten Sie nach Einzahlung des Teilnahmebeitrags. Die Veranstaltung findet nach den dann geltenden Corona Richtlinien statt. Diese werden kurz davor per Mail ausgeschickt.

Anmeldung bis 29. Oktober 2021 bei Heike Haumer, Stephansplatz 6, 1010 Wien, T: 0043(0)1 51552-3335, E: oder

>> Download Einladung

Subscribe to RSS - Einsamkeit