Seniorenpastoral
 
 

Segen

 

Die Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten lädt am 1. Oktober zu den jährlichen Segensfeiern der Senioren, anlässlich des „Internationalen Tages der Älteren Menschen“
in den verschiedenen Pfarren! Dieses Jahr stellen wir die Senioren-Segensfeier unter das Motto „LICHTvoll SEIN“. Da der traditionelle Termin heuer auf einen Sonntag fällt, schlagen wir vor, im Sonntagsgottesdienst das Thema aufzugreifen und Raum für einen erweiterten Segensteil zu schaffen. Die Texte sind in bewährter Weise wieder von SR Elfriede Monihart.
>> Download

>> Download Plakat für die Segensfeier in der Pfarre

 

In vielen Pfarren haben sich rund um den 1. Oktober anlässlich des Welttages der Älteren Menschen zu Segensfeiern zusammengefunden. Hier ein paar Eindrücke davon.

 


Wege der Barmherzigkeit gehen: Das ist das Thema der Segensfeiern am 1. Oktober 2016,
die in verschiedenen Pfarren für Senioren und Senioren gefeiert werden.
Wir sprechen vom Lebensweg eines Menschen, der wie eine Berg- und Talbahn empfunden wird, ein Wechselbad von positiven und negativen Erlebnissen. Visionen und Ziele können Orientierung geben. Veränderungsbereitschaft und Flexibilität sind nötig, wenn es anders kommt, als man denkt. Als wichtige Stütze und Schrittmacher sind Wegbegleiter unverzichtbar. Wie schön, wenn der barmherzige Gott als treuester Wegbegleiter erkannt und für den Menschen, der sich und sein Leben mit Gott verbunden weiß, zum wichtigsten Halt auf seinem Lebensweg wird.

Termine in den Pfarren:

St. Pölten, 1. Oktober, 14 Uhr Wallfahrtskirche Maria Jeutendorf
Seitenstetten, 1. Oktober, 14 Uhr, Bildungshaus St. Benedikt
Amstetten, 1. Oktober, 14 Uhr, Pfarre Amstetten-St. Marien
Gerolding, 1. Oktober, 14 Uhr, Pfarrkirche
Groß Gerungs, 1. Oktober, 14 Uhr, Pfarrkirche
Eggenburg, 1. Oktober, 15 Uhr, Landespflegeheim Eggenburg
Waidhofen/Thaya, 1. Oktober, 15 Uhr, Pfarrkirche
St. Veit/Gölsen, 1. Oktober, 19 Uhr, Pfarrkirche
Ybbs, 1. Oktober, 19 Uhr, Pfarrkirche
Langau, 2. Oktober, 14 Uhr, Pfarrkirche
Herzogenburg, 3. Oktober, 14.30 Uhr, Stiftskirche
Krems-St. Paul, 13. Oktober, 14 Uhr, Pfarrkirche

 

Viele Senioren bei Segensfeiern in der ganzen Diözese St. Pölten

Segensfeier Ybbs
 

Segensfeiern 1. Oktober 2014

Der Engelkult erlebt derzeit eine Renaissance. Aus den Schaufenstern lachen sie uns entgegen,  die Engel und Engerl aus Glas, Keramik, etc. Engellektüre füllt die Regale vieler Buchläden. In der Esoterik haben die Engel Hochkonjunktur und sind von zentraler Bedeutung. Engelratgeber, Engelsbotschaften, Heilkraft der Engel, etc. versprechen Lebenshilfe.

 

Es geht wirklich ein Segen aus von den 10 Segensgottesdiensten und den vielen mitfeiernden älteren Menschen, die sich von der Nähe Gottes berühren und sich für den Alltag stärken ließen.

 

Mautern, 26.03.2013 (dsp) 25 winterfeste Pilger hatten sich zum diesjährigen „Pilgerstart“ in der Pfarrkirche von Mautern versammelt.

Segnungen

Wer segnet, lobt Gott und sagt ein gutes Wort - im Namen Gottes.

Da Wort "segnen" kommt vom lateinischen Wort „signare“ (= bezeichnen; mit dem Kreuzzeichen signieren). Kirchenoffiziell wird eine Segnung „Benediktion“ (von lat. bene dicere = Gutes zusagen) genannt.

Familiensegnung

 

Mit einem Oldtimer fuhr Militärbischof Christian Werner über die Christophorus-Brücke zum Festplatz zur 84. Christophorusfeier in St. Christophen.

 

Bei einem Festakt im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt erhielten am 5. Februar elf Paare aus mehreren Diözesen ihre Familienassistenten-Zertifikate.

Seiten

Subscribe to RSS - Segen