Seniorenpastoral
 
 

Sakramentalie

 

St. Christophen, 23.07.2013 (dsp) Im Jahr 1928 machte der Wiener Taxler Viktor Heidrich den Anfang, heuer – 85 Jahre später – kamen hunderte Kraftfahrer zur Autofahrer-Wallfahrt. Diözesanbischof Klaus Küng fuhr in einem Oldtimer, Baujahr 1910, zur Jubiläumsfeier. „Beten wir, dass das Netzwerk unserer Straßen Orientierung hat, dass wir die Orientierung nicht verlieren“, sagte er bei der Festmesse unter freiem Himmel. „Der Heilige Geist ist der beste Navigator, er funktioniert immer“, rief der Bischof den motorisierten Wallfahrern zu.

Bischof Küng bei 85. Autosegnung in St. Christophen (Foto: Heinz Kellner)

Gottesdienste

 

Christophorus ist ein Vorbild des suchenden Menschen, erklärte der ehemalige Generalvikar der Militärdiözese, Prl. Rudolf Schütz, bei der Wallfahrt der Verkehrsteilnehmer am 18. Juni nach St.

Subscribe to RSS - Sakramentalie