Seniorenpastoral
 
 

Wachsen ein Leben lang

Am 11.Oktober durften wir einen Tag lang mit Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Beck unter dem Titel „Wachsen ein Leben lang“ im Bildungshaus St. Hippolyt arbeiten.Referent: Univ. Prof. Mag.  DDr. Matthias Beck

Der Tagungsablauf bestand aus zwei Referaten auf die in Gruppengesprächen eingegangen wurde.

Stellenwert, Selbstbewusstsein im Alter
Das Altern beginnt nicht erst im Alter. Das Alter ist die Frucht eines ganzen Lebenszyklus. Im Alter sammelt sich das Gewordene eines ganzen Lebens mit seinen Höhen und Tiefen, seinen Freuden und seinem Leid. Alter ist auch das Resultat vieler Einzelentscheidungen. So geht es hier um diese Lebensphasen und Entscheidungsfindungen.
Hochaltrigkeit und Euthanasie
Dabei wird das Alter selbst betrachtet. Mit den Fragestellungen der abnehmenden Kräfte, der geringer werdenden Autonomie, der größer werdenden Abhängigkeit.
Was kann aus dem Gewordenen noch entwickelt werden, wie entgeht man der Einsamkeit und wie können Bestrebungen nach aktiver Euthanasie abgewehrt werden.

Die positiven Reaktionen auf diesen Tag bestärken uns, in unserer Bildungsarbeit auch nicht ganz so leichte Themen aufzugreifen. Gerade die aktuelle Sterbehilfediskussion fordert uns als Christen heraus, die unantastbare Würde des Menschen bis zuletzt nachhaltig einzuforden.
Ziel der Gesprächskreise
Bringen wir unsere katholischen Positionen sowohl in die private wie öffentliche Diskussion ein. Es geht sprichwörtlich um unsere Zukunft! Dazu wollte uns Prof. Beck auch ermutigen.

Spontan hat sich DDr. Beck bereiterklärt mit uns die Abschlussmesse zu feiern.