Seniorenpastoral
Geh bet! Geh mit!
 
 

Aktuelles

 

Es gibt kaum eine Stadt der Welt, wo der Atem der Geschichte so spürbar weht, wo man Kultur, Kunst und Kirche so intensiv erleben kann, wie in Rom – der „Ewigen Stadt“, dem „caput mundi“ -  "Haupt der Welt“! Rom hat vieles zu bieten: es ist das Zentrum der Christenheit mit den Gräbern der Apostel Petrus und Paulus und unzähliger Märtyrer, Sitz des Nachtfolgers Petri, hat rund 3000 Jahre Stadtgeschichte und ist heute eine der Tourismushauptstädte der Welt. Wie ihr aus dem Programm ersehen könnt, werden wir fünf Tage (inkl. 2 Reisetage) Rom erleben können. Wir haben versucht, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm mit vielen kulturellen Highlights zusammen zu stellen. Anmeldeschluss 30. November!!!!  >> Download Einladung

 

I Am... I Said singt der amerikanische Sänger, Komponist und Liedertexter Neil Diamond und trifft das Thema der Studientagung an 18. November:
„Los Angeles ist okay, die meiste Zeit über scheint die Sonne, und das Lebensgefühl ist ziemlich entspannt. Hier wachsen Palmen, und die Mietpreise sind günstig. Aber weißt du was? Ich denke trotzdem permanent darüber nach, wieder wegzugehen. Gut, ich bin in New York City geboren und aufgewachsen, aber heute komme ich mir zwischen der Ost- und der Westküste verloren vor: L.A. ist okay, aber keine Heimat - New York ist zwar Heimat, aber nicht mehr meine.
"Ich bin", sagte ich - zu niemandem.
Keiner, der mir zuhört, nicht einmal der Stuhl.
"Ich bin!", schrie ich. Ich fühle mich verloren und weiß nicht mal, warum.“
Ich bin im Tal der Kleinen Ysper aufgewachsen. Mischwälder mit Buchen und Eichen, Fichten, Tannen und Föhren mit viel Pilzwuchs und runden Granitblöcken prägten die Landschaft.  Das Wasser des Baches springt über runde Steine; Forellen, Krebse, Feuersalamander und Ringelnattern waren die Erfahrungen unserer Kindheit. Wo immer ich auf der Welt eine ähnliche Gegend finde, fühle ich mich zuhause.

>> Download Einladung Studientag "Heimat. besetzt ... entgrenzt"

 
 

In bewährter Weise  hat Alois Stelzer die diesjährige Bildungsreise der Seniorenpastoral mit 23 TeilnehmerInnen geleitet. Wohlbehalten und voller Eindrücke freuen sich alle schon auf das Fototreffen am Sonntag, 12. November 2017 um 14.00 Uhr in den Pastoralen Diensten (Florian-Zimmel-Saal), Klostergasse 15. 3100 St. Pölten

 

"Älterwerden und Altsein heißt nicht nur loslassen, aufhören und sich zurückziehen, sondern auch, sich mit Interesse und Lebenskompetenz einbringen, Neues anfangen und mitgestalten." 

Johannes Paul II.